Feuerwehr
Marburg

Aktuelles

Erfahren Sie hier, woran wir gerade arbeiten und unsere neuen Termine!

Sie suchen einen Homepagebeitrag den wir mal auf unserer Internetseite veröffentlicht hatten? Dann sind Sie hier in unserem Beitragsarchiv genau richtig!

Denn hier finden Sie Einsatzberichte sowie News / Pressemitteilungen der letzten Jahre. Mit den Button "<zurück" & "weiter>" unterhalb eines Beitrags können Sie sich durch das Archiv blättern.

 

Bis um 10:30 Uhr konnte die diensthabende Wachabteilung des Fachdienstes Brandschutz ihrer Tätigkeit in den technischen Werkstätten nachgehen. Dann aber jagte ein Einsatz den nächsten. Die erste Einsatzmeldung lautete:  "H 1 Tierrettung".

Fahrzeughalle

 

Ein Löschfahrzeug fuhr in Richtung Waldtal; hier sollte ein Kleintier (Anwohnerangabe: Iltis, Marder oder auch ein bisschen größer), verletzt auf der Straße liegen. Die Fahrzeugbesatzung suchte den kompletten Stadtbereich nach dem vermeintlich verletzten Tier ab. Die Suche blieb allerdings erfolglos.

Noch während des laufenden Einsatzes wurden die restlichen Feuerwehrangehörigen des Fachdienstes sowie die ehrenamtlichen Kräfte der Stadtteilfeuerwehr Marburg-Ockershausen zu einer Personenrettung an das Lahnufer alarmiert. Da eine Polizeistreife diese schnell aus der Lahn retten konnte, kamen die Feuerwehrleute nicht zum Einsatz. Zurück auf der Wache sollte die verdiente Mittagspause der Einsatzkräfte nur ganze fünf Minuten dauern. Das Alarmdisplay zeigte den nächsten Einsatz in der Bahnhofstraße an. Hier musste eine Person aus einem steckengebliebenen Aufzug befreit werden. Die Betroffene hatte bereits eine volle Stunde lang auf ihre Befreiung warten müssen. Alle Befreiungsversuche durch den Hausmeister waren fehlgeschlagen, dieser wählte den Notruf 112. Die Feuerwehr half schnell und professionell. So stand die Person nach nur fünf weiteren Warteminuten erleichtert vor der Aufzugsanlage. Die Feuerwehr arbeitete dabei völlig zerstörungsfrei; dies schätzte der Objektverantwortliche besonders und bedankte sich bei den Einsatzkräften.

Nun sollte der Tag zunächst wieder in geordneten Bahnen verlaufen. Der angesetzte Dienstsport musste zumindest nicht einsatzbedingt unterbrochen werden. Nach der sportlichen Ertüchtigung zurück auf der Wache, reichte die Zeit aber nicht ganz für die fällige Dusche; einige Feuerwehrmänner mussten eingeseift zum nächsten Einsatz eilen. Der Fachdienst Brandschutz wurde diesmal zusammen mit der Stadtteilfeuerwehr Marburg-Mitte, 2. Zug zum Hauptbahnhof alarmiert. Eine Person war unter einen fahrenden Zug geraten. Der Fachdienst Brandschutz erreichte die Einsatzstelle als erstes und konnte glücklicherweise schnell wieder Entwarnung geben. Die betroffene Person wurde nicht überrollt oder war eingeklemmt, sie wurde nur gestreift. Die Feuerwehrbeamten kümmerten sich bis zur Übergabe an den Rettungsdienst um die leichten Verletzungen.

Nachdem an dieser Einsatzstelle keine Feuerwehrkräfte mehr benötigt wurden, gab es auch schon den nächsten Auftrag durch die Leitstelle. Es ging direkt weiter zu einem Hotelbetrieb in der Marburger Nordstadt; hier hatte die Brandmeldeanlage ausgelöst. Es handelte sich, wie so häufig, um einen Fehlalarm. Zurück an den Fahrzeugen meldet die Leitstelle eine weitere ausgelöste Brandmeldeanlage im Süden der Stadt. Die Mitarbeiter des Fachdienstes und die Einheit Marburg-Mitte, 2. Zug machten sich auf den Weg zur genannten Einsatzstelle. Auch hier handelte es sich um einen Fehlalarm.

Für die hauptberuflichen Mitarbeiter des Fachdienstes Brandschutz sollte es dies an Einsätzen für den Tag gewesen sein. Die ehrenamtlichen Kräfte der Feuerwehr Marburg-Mitte, 1. Zug mussten sich weiter mühen. Es ging zur Einsatzstelle ?In der Badestube?. Auch dort steckte eine Person im Aufzug fest. Sie konnte sich aber noch vor dem Eintreffen der Einheiten selbst befreien. Die Kräfte durften wieder einrücken.

Die Feuerwehr Marburg waren über den gesamten Tag die folgenden Einheiten im Einsatz: 

  • Fachdienst Brandschutz
  • Stadtteilfeuerwehr -Mitte 1. Zug
  • Stadtteilfeuerwehr -Mitte 2. Zug
  • Stadtteilfeuerwehr Ockershausen

 

 

fwmr mitglied banner