Feuerwehr
Marburg

Aktuelles

Erfahren Sie hier, woran wir gerade arbeiten und unsere neuen Termine!

Leben retten, Brände löschen, umgestürzte Bäume entfernen:

Die Aufgaben der Freiwilligen Feuerwehr Marburg sind vielfältig, anspruchsvoll, mitunter gefährlich. Als Anerkennung für dieses Engagement haben Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies, Bürgermeister Wieland Stötzel und Feuerwehrchefin Carmen Werner rund 50 Feuerwehrleute geehrt.

Gruppenbild

 

„Ihr seid zu jeder Tages- und Nachtzeit da und helft, wenn eure Mitmenschen Hilfe brauchen. Wir alle sind darauf angewiesen, dass es euch gibt“, sagte Oberbürgermeister Dr. Thomas Spies während des zentralen Ehrungsabends der Marburger Feuerwehren, „ich danke euch im Namen aller Marburgerinnen und Marburger, dass ihr Verantwortung für das Wohl anderer übernehmt“. Auch Bürgermeister und Brandschutzdezernent Wieland Stötzel sprach den Frauen und Männern seine Anerkennung aus: „Unsere Feuerwehr hat eine schlagkräftige Struktur – sie ist ausgezeichnet und darauf können wir alle stolz sein.“ Mit mehr als 500 ehrenamtlichen Kräften, die sich für die Sicherheit ihrer Mitmenschen einsetzen, suche die Marburger Feuerwehr ihresgleichen.

„Ihr seid der wichtigste Baustein für das Gelingen des Brandschutzes in Marburg“, sagte Carmen Werner, Leiterin der Marburger Feuerwehr. Sie dankte auch den Angehörigen: „Ohne Ihre Unterstützung und Ihr Verständnis, auf Ihre Lieben immer wieder verzichten zu müssen, wenn sie im Dienst der Allgemeinheit unterwegs sind, wäre das freiwillige Engagement der Feuerwehrleute nicht möglich.“ Das hob auch Marc Prause, Sprecher der ehrenamtlichen Kräfte, hervor: „Für die Feuerwehr opfert ihr alle einiges an Freizeit. Dass die Familien das unterstützen, kann man gar nicht hoch genug anrechnen.“

Rund 50 Feuerwehrleute haben beim Ehrungsabend im historischen Saal des Rathauses Auszeichnungen entgegengenommen. Musikalisch umrahmt wurde der Abend von Franziska Knetsch und Michal Bandac. Sie spielten Lieder rund um Wasser und Feuer – und überraschten die Geehrten mit einem Stück, das sie eigens für die Marburger Feuerwehr geschrieben haben. Darin singen sie vom Engagement der Kamerad*innen beim Einsatz und schließen mit „und das einzige Feuer, das dann noch brennt, ist das Flackern der Sonne auf der Lahn“.

 Ernennung Schbel Ronhausen

 

Zunächst wurden beim zentralen Ehrungsabend zwei Kameraden aus dem Ehrenbeamtenverhältnis entlassen: Thomas Döbereiner (MR-Michelbach) und Mark Dietrich (MR-Marbach). In das Ehrenbeamtenverhältnis wurde Maximilian Schübel (MR-Ronhausen) berufen.

Kreisbrandinspektor Lars Schäfer und Landrätin Kirsten Fründt überreichten das Ehrenkreuz des Nassauischen Feuerwehrverbandes in Silber am Bande an Jens Seipp (MR-Mitte) und die Florian-Medaille der Hessischen Jugendfeuerwehr in Silber an Nico Kästner (MR-Moischt).

 

 Ehrung Merle Ehrenmedaille Gold

 

Eine besondere Ehrung und stehende Ovationen gab es zum Abschluss der Veranstaltung für Karlheinz Merle (MR-Mitte). Er erhielt die Ehrenmedaille des Stadtfeuerwehrverbandes Marburg in Gold für seine über 60-jährige Mitgliedschaft. Der stellvertretende Leiter der Marburger Feuerwehr, Andreas Brauer, hielt eine Laudatio und warf einen Rückblick auf die Arbeit Merles als Stadtbrandinspektor und Leiter der Feuerwehr Marburg sowie auf dessen Verdienste beim Aufbau des Brandschutzamts und der Alarmzentrale für Marburg und den Landkreis. „Im Landkreis und im Land warst du unterwegs und hast den Namen der Feuerwehr Marburg über die Stadtgrenzen hinausgetragen. Deine Verdienste für die Feuerwehr Marburg sind kaum zu toppen.“

 

fwmr mitglied banner